Ostseeurlaub mit Kindern im Herbst und Winter

von Charnette
53 Kommentare

Familienurlaub an der Ostsee im Herbst und Winter, geht das? Wir sagen ganz klar: Ja!
Jedes Jahr zieht es uns mindestens für einen Kurzurlaub im Herbst und/oder Winter an die Ostseeküste. Im speziellen an die Lübecker Bucht in Schleswig-Holstein. An der Ostsee ist das Klima nicht ganz so rauh wie an der Nordsee. Und wenn man richtig „eingepackt“ am Meer spaziert, kann man entspannt bei jedem Wetter noch einmal ordentlich frische Seeluft tanken. Natürlich ist ein Ostseeurlaub mit Kindern im Sommer eine erholsame Urlaubsvariante, aber auch der Herbst und der Winter haben ihren ganz eigenen Charme.

Ostseeurlaub mit Kindern im Herbst

Im Herbst befinden sich die sonst so „trubeligen“ Urlaubsorte an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste in der Nachsaison. Die Urlaubsorte bereiten sich auf ihren Winterschlaf vor. Entsprechend ruhig ist es mancherorts schon. Aber nicht nur die Natur hat durch die zauberhaften Herbstfarben vor allem im Waldgebiet rund um Kellenhusen, einen besonderen Reiz. Viele Orte an der Ostsee bieten noch einige Veranstaltungs-Highlights, auch speziell für Kinder.

Ostseeurlaub mit Kindern im Herbst und Winter. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Kinder im Ostseeurlaub am Strand

Lichterparade im Hansa Park an der Ostsee

So zum Beispiel der Hansa Park in Sierksdorf. Hier werden im Herbst zum Saisonabschluss die Tore geöffnet und eine ganz besondere Stimmung versprüht. Jedes Jahr zu Saisonende, ab Mitte Oktober, findet nämlich der „Herbstzauber am Meer“ im Hansa Park statt. Alles wird in ein Meer von Lichtern gehüllt. Die vielen Fahrgeschäfte sind entsprechend geschmückt und zum Abschluss jedes Tages gibt es eine große Lichterparade. Dabei kann man von Lichtern geschmückte Fahrzeuge und laufende Märchenfiguren bestaunen, was von einem zauberhaften Feuerwerk gekrönt wird. Der Einlass ist während dieser Zeit ab 15 Uhr vergünstigt und die Fahrgeschäfte sind bis eine halbe Stunde vor dem Feuerwerk mit ein paar Ausnahmen geöffnet.

Wer wert auf den klassischen Freizeitpark-Besuch an sich legt, sollte bereits früher den Park besuchen. Denn die Zeit wird bei all den Fahrgeschäften und Attraktionen die der Hansa Park sonst schon bietet, knapp bis zur Lichterparade. Wir haben uns aufgrund des schlechten Wetters am Vormittag allerdings für den Besuch ab 15 Uhr entschieden und konnten so nicht alle Attraktionen auskosten. Dennoch hat es uns viel Spaß gemacht und die Wartezeiten waren zu dieser Jahreszeit gering.

Die Lichterparade war gut besucht, aber die Kids hatten dennoch einen Platz in der ersten Reihe. Es war wirklich eine zauberhafte, fast vorweihnachtliche Stimmung! Der Park liegt direkt am Meer und es kann da auch mal schnell stürmisch werden. Somit ist es möglich, dass die Lichterparade und/oder das Feuerwerk wetterbedingt auch mal im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen oder aus sicherheitstechnischen Gründen ganz abgesagt werden. Aber heute gibt es ja so viele Wetterapps, da kann man sich ja, wie wir auch, relativ spontan für einen Besuch entscheiden.

Ostseeurlaub mit Kindern im Herbst und Winter. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Lichterparade im Hansapark

Weitere tolle Unternehmungen an der Ostsee

Neben dem Hansa Park bieten sich im Herbst bei trockenem Wetter natürlich auch ausgiebige Spaziergänge mit Kindern an einem der schönen Ostseestrände an. Toll für Kinder ist auch der Besuch einer Wildschweinfütterung und Führung durch den Förster im Wald in Kellenhusen oder ein Besuch im Zoo in Grömitz. Richtig angezogen können die Kids auch häufig noch am breiten Strand der Ostsee buddeln, Muscheln und Hühnergötter (Steine in denen vom Meer ausgespülte Löcher zu finden sind) suchen oder Burgen bauen. Wenn die Sonne scheint, sitze ich sogar noch gut geschützt im Strandkorb und lese, während die Kids am Strand toben. Oder wir lassen bei im Herbst ja häufig gutem Wind, ihre Drachen steigen.

Ostseeurlaub mit Kindern im Herbst und Winter. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Wildschweingehege Kellenhusen

Sehenswürdigkeiten, wie der Leuchtturm Dahmeshöved, der am Dahmer Kliff liegt, oder die Seebrücken in Kellenhusen und Grömitz, sind im Herbst nicht so überfüllt. Man kann sogar Glück haben und ist ganz allein dort.

Nicht nur bei Sonnenschein, auch bei norddeutschem Regenwetter und stürmischer See, bieten die meisten Orte an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste Möglichkeiten zur Beschäftigung. Das macht auch im Winter einen entspannten Kurzurlaub an der Ostsee attraktiv.

Ostseeurlaub mit Kindern im Winter

Im Winter versprüht die Ostsee meiner Meinung nach einen ganz besonderen Charme. Die Natur und auch so mancher Ort liegt im Dornröschenschlaf. Häufig bieten die Wellenbrecher, die Seebrücken wunderschöne Eiskreationen. Die Mischung aus gefrorenem Wasser und Schnee zaubert kleine natürliche Kunstwerke in die Natur. Da lohnt sich in jedem Fall ein erfrischender, kurzer Strandspaziergang gut eingehüllt in Mütze, Schal & Co. auch mit Kindern.

Eine Ausnahme vom Winterschlaf ist die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, da erwachen fast alle Orte in der Lübecker Bucht für kurze Zeit aus ihrem Winterschlaf. Hier ist zu Silvester Hauptsaison und so ziemlich alle Geschäfte und Lokale haben geöffnet. Um die Seebrückenvorplätze findet zu Silvester ein Feuerwerk und sonstiges Spektakel statt. Auch für die Kinder werden Silvesterparties etc. geboten.

Wir bevorzugen allerdings die ruhigere Zeit, um zu viert gemeinsam die Natur und Ausflüge zu genießen. Vor oder nach dem alljährlichen Weihnachtsstress können wir so noch einmal Luft holen. Auch in der vermeintlichen Winterschlafzeit gibt es noch genug Möglichkeiten mit Kindern etwas zu unternehmen.

Eislaufbahn und Schwimmbad direkt an der Ostsee

Mir persönlich hat es die Eislaufbahn in Scharbeutz besonders angetan. Jedes Jahr, von Ende November bis Anfang Februar, findet dort die „Dünenmeile on Ice“ statt. Eine Eislaufbahn von der aus man einen wunderschönen Blick direkt auf die Ostsee und die direkt gegenüberliegende Seebrücke hat. An der Eisbahn befinden sich ein paar Stände und eine gemütliche Alpenhütte, die die Eisläufer mit Getränken und kleinen Speisen versorgen. Um Schlittschuhe braucht man sich auch keine Sorgen machen. Es steht ein Schlittschuhverleih für kleines Geld zur Verfügung. Hier kann man sich auch begleitende „Pinguine“ für noch etwas unsichere kleine Eiskunstläufer leihen. Abends kann man dann am Eisstockschießen teilnehmen. Wir haben bisher nur zugeschaut, werden es aber sicher auch irgendwann einmal probieren.

Nach so einem Vormittag an der Eislaufbahn bietet sich ein Besuch in einem der umliegenden Schwimmbäder oder Thermen an. Wir haben uns für einen Besuch im StrandSpa in Dahme entschieden. Hier hat man aus dem Schwimmbad heraus einen herrlichen Blick auf die Promenade, den direkt dahinter liegenden Strand und die eisige Ostsee. Das Bad ist relativ klein, aber um diese Jahreszeit nicht überfüllt, schön warm und gemütlich. Besonders witzig fanden die Kids den Ausblick in Badehose, auf draußen dick eingemummelte Gestalten. Für die Kinder bietet das Schwimmbad ausreichend Gelegenheit zum herumtoben und erste Schwimmzüge auszuführen.

Unterkunftsmöglichkeiten im Herbst und/oder Winter

Wir haben uns bisher meist für eine Ferienwohnung in Kellenhusen, direkt an der Ostsee entschieden. Hier hat man eine große Auswahl, da ja wie gesagt Nebensaison ist, findet man häufig auch kurzfristig noch was Passendes. Nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten haben das ganze Jahr geöffnet. Selbstverpflegung ist in den Wintermonaten die beste Möglichkeit nicht hungrig zu bleiben, da sich auch die meisten Lokalitäten und viele Hotels im Winterschlaf befinden. Besonders gemütlich kann man einen Ostseeurlaub mit Kindern aber auch z. B. in den Wellnesshäusern auf einem der Bauernhöfe (z. B. Ferienhof Lunau oder Bauer Martin) in der Umgebung verbringen. Die dort angebotenen Häuser verfügen über eine eigene Sauna, einen gemütlichen Kamin und viele weitere Annehmlichkeiten für einen Ostseeurlaub mit Kindern.

Fazit: Wir werden auch dieses Jahr wieder einen Ostseeurlaub mit Kindern im Herbst- oder Winterauszeit einlegen, weil uns die Mischung aus Gemütlichkeit, Ruhe und ein wenig Action einfach wahnsinnig gut gefällt.

Quergelesen – was es bei anderen Bloggern zu lesen gibt

Mrs. Berry hat gleich mehrere tolle Beiträge über ihren Urlaub mit Kind an der Ostsee geschrieben.

Und auch bei Angela von unterwegsmitkind gibt es gleich mehrere tolle Beiträge. Sie ist als Single allein mit Kind an der Ostsee unterwegs gewesen.

Bei den Weltwunderern gibt es viel Wissenswertes zum Ostsee-Urlaub mit Kindern: eine Liebeserklärung und ein Buchtipp.

Du suchst noch nach dem passenden Ferienhaus? Dann schau doch mal bei karl-reist.de vorbei und schau dir die Ferienhäuser Süssauer Strand an. Außerdem findest du dort auch einen tollen Beitrag zum Hansapark.

Möchtest du mehr über Urlaubsziele mit Familien in Deutschland lesen? Dann findest du in unserer Kategorie Heimatliebe weitere Artikel zum Thema.

Mit Kindern an die Ostsee

Merke dir den Pin bei Pinterest!

 

Buchempfehlungen für die Urlaubsvorbereitung

Geht es dir auch so, dass du immer ein paar gute Bücher mit in den Urlaub nimmst? Vor allem, wenn das Wetter mal nicht so toll ist, dann mach ich es mir gerne am Hotelpool gemütlich und verschlinge ein Buch nach dem Anderen. Und natürlich darf auch der ein oder andere Reiseführer nicht fehlen. Hier hab ich mal eine kleine Auswahl für dich erstellt:

Wer wie wir, gerne die Highlights aus dem Urlaub nachkocht, dem können wir diese tollen Kochbücher empfehlen:

Und hier noch der Link zu ein paar spannenden Ostsee- bzw. Küsten-Krimis:

TRANSPARENZ & WERBUNG
* Bei den mit Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbung. Klickst du auf einen der Links, erhalten wir bei einem Einkauf bei Amazon eine Provision. Der Einkaufspreis ändert sich für dich dadurch nicht. Auf diese Weise kannst du uns unterstützen. Weitere Informationen zum Partnerprogramm mit Amazon findest du in der Datenschutzerklärung.

Zur Autorin:

Dieser Beitrag wurde von meiner Freundin Yvonne geschrieben. Yvonne lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Jungs in der Nähe von Bremen. Sie lieben die Nord- und auch die Ostsee und sind dort regelmäßig anzutreffen. Ich danke Yvonne ganz herzlichen für diesen tollen Beitrag.
Das Copyright aller Bilder in diesem Beitrag liegt bei Yvonne Dierks.

53 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

53 Kommentare

Barbara 11. Dezember 2017 - 19:59

Hallo Charnette,
das ist ja ein schöner Artikel Eurer Gastbloggerin, der Lust auf Urlaub an der Ostsee macht! Im Winter kenne ich sie nicht so gut (nurvom Drüberfahren oder die schwedische Seite), aber die Ruhe und Gemütlichkeit stelle ich mir toll vor. Und bevor das zu langweilig wird, gibt es ja zum Glück genügend Programm. Kürzlich erst hatte ich mich mit einem Kollegen über die Ostsee unterhalten und darüber, dass er gerne mit den Enkeln da hin fährt. Dem werde ich gleich mal Euren Artikel empfehlen.
Liebe Grüße
Barbara

Reply
Charnette 11. Dezember 2017 - 22:11

Liebe Barbara,
da hast du mir einiges Voraus, denn ich war noch nie an der Ostsee. Freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat und dass du ihn weiterempfehlen möchtest!
Herzlichen Dank,
Charnette

Reply
Katja 12. Dezember 2017 - 11:51

Liebe Charnette,
ich mag die Ostsee sehr, denn auch ohne Kinder kann man es dort aushalten.
Das Wetter finde ich auch völlig unwichtig, denn mit der passenden Kleidung ist es immer schön.
Wenn der Wind durch die Haare weht und damit auch gleich alle Gedanken wegpustet.
Ich mag es sehr.
Liebe Grüße, Katja

Reply
Charnette 12. Dezember 2017 - 11:59

Liebe Katja,
danke für den netten Kommentar. Wir sind auch sehr gerne draußen! Natürlich finde ich es bei Sonnenschein ein bisschen angenehmer, als bei Regen, aber wir sind ja schließlich nicht aus Zucker. 😀
An die Ostsee schaffen wir es in den nächsten Jahren hoffentlich auch mal noch.
LG
Charnette

Reply
Monika und Petar Fuchs 12. Dezember 2017 - 12:03

Vor allem die Fotos von der Ostsee im Winter haben es mir angetan. Wir waren bisher nur im Frühjahr und im Herbst dort. Aber die Fotos vom Winter machen wirklich neugierig.

Reply
Charnette 12. Dezember 2017 - 16:43

Ja das finden wir auch liebe Monika.
Wir waren noch nie (gemeinsam) an der Ostsee und wissen jetzt definitiv, dass wir das unbedingt nachholen müssen! 🙂
LG
Charnette

Reply
Victoria 12. Dezember 2017 - 14:41

Ein toller Artikel ist das, ich war als Kind einmal im Winter auf Sylt und habe das heute noch als echtes Highlight in Erinnerung. Genau wie hier beschrieben die gefrorenen Wellen am Strand, die Luft, einfach toll war das. Unser Sohn liebt Schnee und würde sich bestimmt im Winter an der Ostsee wohl fühlen, es klingt alles genau danach.
Nun müssen wir nur noch meinen Mann überzeugen. 😉

Viele Grüße
Victoria

Reply
Charnette 12. Dezember 2017 - 16:10

Liebe Victoria,
herzlichen Dank für deinen netten Kommentar. Dann tun wir uns zusammen und versuchen gemeinsam unsere Männer zu überzeugen. 🙂
LG
Charnette

Reply
Elena 12. Dezember 2017 - 18:14

Liebe Charnette,
ich war noch nie in der Gegend und Kinder habe ich auch keine, aber die Wildschwein Fütterung und Führung durch den Förster – das würde mir auch gefallen. Dazu muss man nicht unbedingt Kind sein.
Ein sehr schöner Gast-Artikel, der viele Bilder auftauchen lässt, auch wenn man die Gegend gar nicht kennt.
Liebe Grüße
Elena

Reply
Charnette 12. Dezember 2017 - 18:26

Liebe Elena,
Danke für deinen Kommentar. Freut mich, wenn der Artikel dir gefallen hat.
LG
Charnette

Reply
Britta 18. Dezember 2017 - 11:28

Das sind tolle Tipps! Von uns ist die Ostsee nicht so weit entfernt, da kann man auch gut mal einen Tagesausflug hinmachen.

Reply
Charnette 18. Dezember 2017 - 12:13

Liebe Britta,
da habt ihr Glück! Wir sind 850 km entfernt. 🙂
Wir möchten aber mal im Sommer hochfahren!
LG
Charnette

Reply
Ina Apple 18. Dezember 2017 - 13:11

Das sind ja super hilfreiche Tipps! Zur Ostsee haben wirs von München aus schon etwas weit, aber die Bilder und deine Ideen wecken da gleich den Ostsee-Reisewunch in mir!
LG Ina

Reply
Charnette 18. Dezember 2017 - 13:41

Liebe Ina,
ja, wir aus Oberschwaben haben auch gute 850 km zu fahren. Das ist mit der Hauptgrund, warum wir noch nie selbst an der Ostsee waren. (Und vielleicht auch, weil das Wetter da nicht so prickelnd ist und wir eher die Sonnenanbeter sind).
LG und danke für deinen Kommentar,
Charnette

Reply
Andrea 18. Dezember 2017 - 13:16

Hallo,

ich liebe das Meer und beim Lesen habe ich es bildlich wieder vor Augen gehabt. Auch wenn die Kälte nicht so meins ist, kann ich mir nun dank der schönen Ausführung gut vorstellen, dass auch im Winter ein Besuch am Meer mit Kind und Kegel schön sein kann.

Danke für den schönen Einblick 😊

Reply
Charnette 18. Dezember 2017 - 13:39

Liebe Andrea,
ich selbst war ja noch nie an der Ostsee, aber ich kann sie mir eben gerade zur Nebensaison gut vorstellen. Leider kann man eben nicht alles haben. 😀
LG
Charnette

Reply
Denise 18. Dezember 2017 - 13:31

Die Ostsee ist einfach wunderschön. Wir waren auch im August erst dort.. immer wieder… danke für diesen tollen Bericht!

Reply
Charnette 18. Dezember 2017 - 13:38

Liebe Nisla,
danke für deinen netten Kommentar.
Freut mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat.
LG
Charnette

Reply
Tanja 18. Dezember 2017 - 13:33

Ach ja… Urlaub am Meer geht eigentlich immer… aber ich bin auch eher der Typ, der ans Meer nicht fährt, wenn Hochsaison ist. Ich wohne ja auch nicht so weit vom Meer entfernt… und ehrlich gesagt erschlagen mit die Touristen in der Sommersaison dann immer… wenn ich mich dann doch mal ans Meer verirre… 😉

Liebe Grüße
Tanja

Reply
Charnette 18. Dezember 2017 - 13:38

Ja die lieben Touristen! Nur doof, dass wir selbst auch dazugehören. 😀
Aber ich geb dir da schon recht…mir ist das auch immer zu überlaufen in der Hauptsaison.
LG
Charnette

Reply
Mario 18. Dezember 2017 - 17:04

Hallo Charnette,

wir waren früher als Kinder gerne immer nach den Herbststürmen am Strand der Ostsee und haben nach Bernsteinen gesucht. Jetzt als Erwachsene zieht es uns eher in die Alpen… 🙂

Gruß Mario

Reply
Charnette 18. Dezember 2017 - 18:00

Hallo Mario,
das darf ich meinem Sohn, dem Steinesammler gar nicht erzählen! Sonst fahren wir morgen an die Ostsee, wenn es nach ihm geht. 😀
LG
Charnette

Reply
Sigrid Braun 18. Dezember 2017 - 19:59

Ein ganz toller Bericht, wir waren mit unseren Kinder mehrmals mit dem Wohnmobil auf Rügen und ein Besuch im Hansaparkt musste auch immer sein. Es war traumhaft, aber wir waren immer im Sommer.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Charnette 18. Dezember 2017 - 20:24

Liebe Sigrid,
danke für deinen Kommentar.
Wir wollen uns die Ostsee in den nächsten Jahren auch genauer ansehen.
LG
Charnette

Reply
Michaea 18. Dezember 2017 - 20:51

Ich muss gestehen, dass ich noch nie an der Ostsee war *schäm*. Ich finde deinen Artikel und die Tipps jedoch sehr interessant und auch hilfreich!

Liebe Grüße,
Michaela

Reply
Charnette 19. Dezember 2017 - 5:59

Liebe Michi,
da brauchst du dich nicht schämen, wir waren selbst ja auch noch nicht dort! Freut mich, dass dir der Gastbeitrag gefällt!
LG
Charnette

Reply
Ferienhäuser Süssauer Strand: Unser Fazit zum Kurzurlaub an der Ostsee 19. Dezember 2017 - 20:48

[…] Ausflug dorthin fühlt sich auch immer ein wenig wie nach Hause kommen an. Schaut gern auch mal bei Charnettes Blog rein, dort berichtet sie über diese Ecke der […]

Reply
Mit Kleinkind im Hansapark - Freizeitpark Norddeutschland | karl-reist.de 19. Dezember 2017 - 21:56

[…] Übrigens: Im Herbst gibt es abends eine Lichterparade im Hansa-Park. Ein paar schöne Bilder dazu findet ihr hier. […]

Reply
Anita 27. Dezember 2017 - 12:52

Liebe Charnette,
ich war leider noch nie an der Ostsee, lebe einfach näher an der italienischen Adria 😉 Aber ich kann mir vorstellen, dass es dort im Herbst und Winter wunderschön ist. Ich mag es, touristische Orte außerhalb der Saison zu besuchen, wenn alles ein wenig gemütlicher und ruhiger ist. Danke für den informativen Beitrag und die vielen Tipps!
LG Anita

Reply
Charnette 27. Dezember 2017 - 18:19

Liebe Anita,
da geht’s uns gleich! Wir waren selbst auch noch nicht an der Ostsee und freuen uns schon auf unser erstes Mal. Einen guten Rutsch dir und danke für deinen Kommentar.
LG
Charnette

Reply
Selda Eigler 27. Dezember 2017 - 22:54

Liebe Charnette,
ein sehr schöner Gastbeitrag bei der man einen schönen Einblick bekommt. Ich war noch nie an der Ostsee. Um so mehr finde ich es schön, diese Ecke auch mal kennen zu lernen. Für Kinder sicherlich ein Paradies.
Liebe Grüße, Selda.

Reply
Charnette 28. Dezember 2017 - 12:08

Liebe Selda,
danke für Deinen netten Kommentar! Es freut mich sehr, dass dir der Beitrag von Yvonne so gut gefallen hat.
LG
Charnette

Reply
Südstadtmutter 29. Dezember 2017 - 21:27

Ich war noch nie an der Ostsee, aber der Artikel macht Lust darauf!

Reply
Charnette 30. Dezember 2017 - 14:26

Freut mich, denn mir geht es genauso!
LG
Charnette

Reply
Ina 1. Februar 2018 - 16:32

Ohja die Ostsee ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert! Ich bin eher der Wismarer Bucht Fan, wir haben da sogar mal gewohnt, kannten also die Orte die auch im Sommer relativ leer sind, ja die gibts! Im Herbst und Winter waren wir auch häufig am Strand.
Danke für den informativen Artikel, er macht Lust die Koffer zu packen.

LG aus Norwegen
Ina

Reply
Charnette 1. Februar 2018 - 16:48

Dann weiß ich ja, wen ich fragen muss! Irgendwann schaffen wir es auch mal in den Norden. 🙂
LG
Charnette

Reply
Victoria 3. Februar 2018 - 8:13

Ein schöner Beitrag. Wir waren im Sommer an der Ostsee (mit Herbstwetter). Allerdings in Meck-Pomm 🙂

Reply
Charnette 3. Februar 2018 - 11:20

Liebe Victoria,
und wie hat dir die Ostsee inklusive Herbstwetter so gefallen? Ich persönlich kann mir das überhaupt nicht vorstellen. Mir reicht es schon, wenn ich hier Nebel und Regen habe, dann brauch ich das nicht noch mit viel Wind. 🙂
Aber natürlich gibt es ja dann auch noch die Tage mit Sonnenschein.
LG
Charnette

Reply
Angela 5. Dezember 2018 - 8:48

Das sind so schöne Eindrücke, dass ich sofort Lust kriege, ein Winterwochenende an der Ostsee einzulegen …
Liebe Grüße
Angela

Reply
Charnette 5. Dezember 2018 - 8:55

Liebe Angela,
das kann ich absolut nachvollziehen und mir geht es auch so! Wenn man nur eine halbwegs gute Wettergarantie bekommen könnte…
LG
Charnette

Reply
Küstenmami 5. Dezember 2018 - 8:52

Ein toller Bericht, wir lieben die Ostsee im Winter ebenfalls! Ach, sich am Strand so richtig durchpusten zu lassen tut gut, und der heiße Kakao danach schmeckt ganz besonders.

Reply
Charnette 5. Dezember 2018 - 8:54

Liebe Katja,
vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar. Ich beneide euch ja wirklich sehr, dass ihr das Meer vor der Türe habt und dass ihr sooft ihr wollt, am Strand spazieren könnt. Nur ist es wahrscheinlich wie bei uns, wenn man es vor der Türe hat, ist es vermutlich gar nicht mehr ganz so besonders.
LG
Charnette

Reply
Michelle | The Road Most Traveled 5. Dezember 2018 - 22:59

Der Herbstzauber am Meer wäre ja absolut meins.
Ich liebe solche Lichterfeste!
Und Meer geht immer, egal welche Jahreszeit <3

<3 Michelle

Reply
Charnette 6. Dezember 2018 - 9:33

Da stimm ich dir absolut zu liebe Michelle. Lichterfeste sind total klasse. In Ulm gibt es jährlich eine Lichterserenade an der Donau. Ich freu mich schon wieder darauf.
LG
Charnette

Reply
Miriam 6. Dezember 2018 - 10:17

Die Ostsee ist im Winter wirklich total schön und gar nicht weit weg von uns. Ich möchte mal wieder so richtig Winter mit Eis und Schnee an der See haben, dann macht es noch mehr Spass😁
Lg Miriam

Reply
Charnette 6. Dezember 2018 - 10:37

Ja das glaube ich liebe Miriam. Auch in Süddeutschland ist es viel schöner, wenn wir Schnee haben im Winter. Vor allem macht es einfach viel mehr Spaß, im Schnee zu spielen, als im Dreck. (Zumindest, werden die Klamotten nicht so dreckig.)
LG
Charnette

Reply
Jenny 7. Dezember 2018 - 12:32

Puh, ich mag diese feuchte Kälte überhaupt nicht – wenn nicht strahlender Sonnenschein herrscht oder (spektakulär!) Schnee liegt, finde ich Ostsee im Winter wirklich schwierig. Und nein, lange Strandspaziergänge klappen bei uns weder mit frösteliger Vierjähriger noch mit maulenden Teenies 😉
Aber allein die Tatsache, dass man im Winter die schönen alten Städe, die Kreidefelsen und die Strandpromenaden mal ohne Massentourismus erlebt, macht so eine Reise schon verlockend…

LG
Jenny

Reply
Charnette 7. Dezember 2018 - 19:46

Liebe Jenny,
vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar. Mir geht es da genauso, ich hasse Regen und Regen mit Wind geht noch viel weniger. Lange Strandspaziergänge bei Sonnenschein gehen bei uns immer. Gut, wir waren noch nicht an der Ostsee, aber überall sonst vergeht bei uns die Zeit da wie im Fluge. Wirklich schade, dass immer alles so mega überfüllt ist, wenn wir verreisen können. Tja, so ist das halt.
LG
Charnette

Reply
Kathi 12. Dezember 2018 - 10:41

Liebe Charnette,
ein toller Beitrag darüber, dass man auch im Herbst und Winter noch ganz wunderbar verreisen kann. Insbesondere auch hier, im kalten Europa. Und die Ostsee ist da ein großartiges Ziel. Neben Outdoor-aktivitäten lässt es sich dann auch wunderbar entspannen.
Hach, ich verreise unglaublich gerne antizyklisch – nicht nur um Geld zu sparen. 😉

Viele liebe Grüße
Kathi

Reply
Charnette 12. Dezember 2018 - 19:14

Hi Kathi,
ja, mir geht’s da ähnlich! Leider ist das mit Schulkind nicht mehr so einfach. Wir geben alles.
LG
Charnette

Reply
Gina | 2 on the go 12. Dezember 2018 - 10:50

Hallo Charnette,

das ist sicher reizvoll, in der Nebensaison die Ostseestrände und -orte zu erkunden. Auch wenn vieles an Lokalen schon geschlossen hat, es scheint ja genügend Möglichkeiten zu geben, sich mit der Familie dort zu amüsieren.

Liebe Grüße
Gina

Reply
Charnette 12. Dezember 2018 - 19:18

Hi Gina,
ja, es hört sich trotz schlechtem Wetter ganz spannend an! Also mich hat Yvonne auch überzeugt.
LG
Charnette

Reply
Meeresbrise und Ponyreiten: Alternativer Ostseeurlaub in Schleswig-Holstein - family4travel 12. April 2019 - 8:17

[…] Blogger-Kollegin Charnette von Wir auf Reise hat aber etliche Tipps z.B. für Kellenhusen und Umgebung auf Lager, vor allem für die […]

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu. Weitere Infos siehe Datenschutzerklärung. Bitte beachte: Dein Kommentar wird von uns geprüft und anschließend freigegeben.

Diese Webseite nutzt Cookies und Google Dienste, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Zugriffe auf die Website zu analysieren und um das Nutzererlebnis zu optimieren. Die Datenverarbeitung erfolgt im Einklang mit der DSGVO. Einverstanden Zur Datenschutzerklärung