Urlaub am Lago Maggiore – Ausflugsziele mit Kindern

von Charnette

Wir verbringen Ende Mai 2017 ein paar Tage am Lago Maggiore. Unsere Ferienwohnung ist in Pino sulla Sponda del Lago Maggiore. Von dort starten wir täglich unsere Ausflüge. Pino liegt direkt hinter der Schweizer Grenze und gehört somit zu Italien. Es ist ein kleines Dorf auf dem Berg. Man hat einen tollen Blick auf den nördlichen See und kann zu Fuß in 20 Minuten zum Strand laufen. Es gibt auch einen kleinen Spielplatz (neben dem Friedhof), so wie einen kleinen Tante-Emma-Laden mitten im Dorf.

Wanderung zur Fattoria Roccolo

Oberhalb von Maccagno, bzw. Colmegna, an Agra vorbei, kommt man an einen kleinen Parkplatz. Von dort kann man eine schöne Wanderung zur Fattoria Roccolo starten. Die Wanderung ist eher weniger tauglich für Buggy oder Kinderwagen, da der Weg doch recht steinig ist und ab und an auch größere Steinbrocken herumliegen. Wir haben die Wanderung schon mit einem dreijährigen gemacht und er hat sie ganz gut geschafft. Wir waren bergauf ca. 2 h unterwegs, aber natürlich haben wir viel auf unserem Weg entdeckt und haben oft Pause gemacht. Die Strecke läuft die meiste Zeit durch den Wald, so dass man schön im Schatten gehen kann. Oben angekommen, begrüßen einen zuerst die Kühe und danach die Ziegen.

Vesperpause an der Fattoria

Die Fattoria ist ein kleiner Bauernhof mit eigener Käserei.

Urlaub am Lago Maggiore, Ausflugsziele mit Kindern. Mehr Informationen gibt es auf www.wiraufreise.de

Fattoria Roccolo

Urlaub am Lago Maggiore, Ausflugsziele mit Kindern. Mehr Informationen gibt es auf www.wiraufreise.de

Käserei Roccolo

Man setzt sich einfach an einen der beschirmten Tische und bekommt das zu essen, was die Köchin gekocht hat. Ruckzuck werden Teller und Schüsseln auf dem Tisch verteilt und jeder nimmt sich was er mag und so viel er mag. Zum Nachtisch gibt es eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen und wer will, der ist herzlich willkommen, mit dem Chef auf das Leben anzustoßen. Natürlich kommen dazu die schmalen Langhalsflaschen auf den Tisch.

Urlaub am Lago Maggiore, Ausflugsziele mit Kindern. Mehr Informationen gibt es auf www.wiraufreise.de

Nachtisch in der Fattoria Roccolo

Für Kinder gibt es da oben jede Menge zu entdecken. Abgesehen von den Tieren gibt es auch einen großen Garten hinter dem Haus und ein paar Trettraktoren zum Spielen. Wenn alle satt sind und genug gespielt wurde, geht es den gleichen Weg wieder zurück zum Auto.

Unser Tipp:
Achtet auf gutes Schuhwerk, auch und vor allem bei den Kindern. Wir können euch Wanderhalbschuhe z.B. von Meindl empfehlen.

Der botanische Garten auf der Isola Brissago

Mit dem Schiff fahren wir von San Nazzaro nach Ascona und weiter auf die Isole Brissago. Der botanische Garten (Eintritt pro Erwachsenem 8 CHF und pro Kind 2,50 CHF) ist wunderschön und auch für Kinder sehr interessant. Wir entdecken neben Pflanzen auch Eidechsen, Frösche und eine Wasserschildkröte.

Suchspiel: Wer findet die Wasserschildkröte auf dem einen Bild und den Frosch auf dem anderen?

Isola di San Pancrazio

Die Insel, es ist übrigens die größere der beiden Inseln mit dem Namen Isola di San Pancrazio, ist hauptsächlich mit subtropischen Pflanzen bepflanzt. Aus dem Fernen Osten sind Rhododendren, Azaleen, Kamelien, japanische Bananen und Hanfpalmen, sowie Bambus und Gingko zu finden. Exotische Namen findet man im südafrikanischen und amerikanischen Teil der Insel, unter anderem eine Sumpfzypresse, die seit 30 Jahren auf der Insel wächst und ihre Wurzeln markant aus dem See ragen lässt. Die aus Australien stammenden Eukalyptusbäume sind die ältesten am Südfuß der Alpen. Kaum zu glauben, bei dieser exotischen Litanei, aber es sind auch einige Arten, wie Salbei, Rosmarin, Stein- und Korkeiche, Dattelpalme und Pinie aus dem Mittelmeerraum vertreten.

Für Kinder gibt es eine Schatzkarte (beim Einlass an der Kasse abholen) mit deren Hilfe sie die Insel entdecken und mit viel Glück sogar einen Schatz finden können. Wer ganz genau sucht, kann auch Spuren von Dinosauriern finden.

Ein Abstecher nach Ascona

Hungrig fahren wir wieder zurück nach Ascona und gehen in unser Lieblings-Restaurant, das Grotto Baldoria.

Urlaub am Lago Maggiore, Ausflugsziele mit Kindern. Mehr Informationen gibt es auf www.wiraufreise.de

Grotto Baldoria in Ascona

Das Mittagessen ist urig aber lecker und für schweizer Verhältnisse sehr fair. Es gibt das, was der Chefkoch zubereitet hat, keine Karte, keine Wahlmöglichkeit. Als Vorspeise gibt es Salat und Salami vom Brett, von der man sich etwas abschneidet und das Brett dann an den Nachbarn weitergibt. Als Hauptgang werden typische, aber einfache Tessiner Gerichte, wie z.B. Geschnetzeltes mit Champignons und Polenta serviert. Zum Nachtisch gibt es Kuchen, vom Blech oder Hartkäse vom Brett und wer will, der darf sich auch was aus der Flasche mit dem Hochprozentigen einschenken. Natürlich wird auch das einfach weitergegeben, wenn man sich bedient hat. Das Grotto ist beliebt, vor allem bei den Einheimischen. Wer ein Plätzlein möchte, der sollte pünktlich um 12 Uhr da sein.
Übrigens, von April bis Oktober ist jeden Dienstag Markt in Ascona. Die Märkte in der Schweiz sind nicht so überladen wie die italienischen Märkte. In Ascona sind die Marktstände direkt an der Uferpromenade aufgebaut.

Die Promenade in Ascona

Nach dem Essen machen wir unseren Verdauungsspaziergang durch die Gassen von Ascona und schlendern dann mit einem Eis in der Hand entlang der Uferpromenade, am Hafen vorbei, bis zu einem größeren Spielplatz direkt am See. Der Spielplatz liegt im Schatten einiger großer Bäume und ist so abwechslungsreich, dass wir uns jedes Mal nur schwer von ihm verabschieden können. Das absolute Highlight ist eine Minibahn mit kleinen Elektroautos (fast schon kleine Boxautos) auf denen schon die Kleinsten fahren können. Hier wieder die typischen Schweizer Preise, 1 CHF pro Fahrt (ca. 2 Minuten).

Urlaub am Lago Maggiore, Ausflugsziele mit Kindern. Mehr Informationen gibt es auf www.wiraufreise.de

Kleine Boxautos an der Promenade in Ascona

Mit dem Nachmittagsschiff geht es wieder zurück nach San Nazzaro. In der Nähe des Schiffanlegers gibt es einen kleinen Badebereich, genau richtig um sich noch kurz abzukühlen.

Wanderung im Verzasca Tal von Brione nach Lavertezzo

Wir fahren mit dem Auto von Pino nach Lavertezzo. Dort parken wir das Auto auf einem Parkplatz außerhalb von Lavertezzo, da alle Parkplätze entlang der Straße bereits voll sind. Die Parkgebühr beträgt 2 CHF pro Stunde. Man kann auch ein Tagesticket für 10 CHF kaufen, bei dem ein 3 CHF Gutschein dabei ist. Bezahlbar mit Münzen oder Kreditkarte.
Ankunft 10:30 Uhr, Abfahrt 9:45 Uhr.
Wir fahren mit dem Bus (Abfahrt 10:59 von Lavertezzo nach Sonogno) von der Bushaltestelle, die direkt neben dem Parkplatz ist, nach Brione. Von dort wandern wir entlang der Verzasca zurück nach Lavertezzo.

Auf halber Strecke machen wir auf den großen Steinen der Verzasca Rast und essen unser mitgebrachtes Vesper.

Urlaub am Lago Maggiore, Ausflugsziele mit Kindern. Mehr Informationen gibt es auf www.wiraufreise.de

Picknick auf den Steinen

Die Wanderung geht größtenteils bergab und ist für wanderfreudige Kinder ab 5 Jahren geeignet. Nicht für Kinderwagen und nicht für wanderfaule Kinder.
Um ca. 14:30 Uhr kommen wir in Lavertezzo an und beobachten noch die mutigen Springer, die von der Steinbrücke, Ponte dei Salti ca. 14 m in die Verzasca springen. Nicht nur, dass die Verzasca eiskalt ist, nein auch die Nähe der umliegenden Felsen und die Höhe machen den Sprung zu einem echten Wagnis.
Wanderstrecke komplett: 7,5 km
Zum Abschluss der Wanderung gibt es ein Mövenpick-Eis in der Waffel in Lavertezzo (3,50 CHF pro Kugel).

Zwischenstopp an der Verzasca Talsperre

Wir fahren wieder zurück und halten an der Verzasca Talsperre. Die Staumauer, von der James Bond bei Golden Eye mit dem Bungee heruntersprang. Wir beobachten zwei Wagemutige, die einen Bungee-Sprung wagen und fahren weiter, zurück nach Gerra zu unserem Lieblingsstrand. Dort verbringen wir 2 h und kühlen uns im See, bei 18°C Wassertemperatur ab.
Zum Abendessen fahren wir nach Caviano und essen in der Osteria del Sole zu Abend. Die Spezilität des Hauses ist Fritata del Lago (frittierter Fisch aus dem Lago Maggiore) oder Risotto mit Saltimbocca. Nicht erschrecken, die Osteria ist in der Schweiz, die Preise sind doppelt so hoch, als in Italien.

Sommerrodelbahn und Kletterpark auf dem Monte Tamaro

Wie jeden Morgen gehen wir um 8 Uhr zum „Lädele“ in Pino, wo wir frische Brötchen, Brioche, Wurst und Obst zum Frühstück und zum Vesper kaufen. Nach dem Frühstück fahren wir von Pino nach Cadenazzo. Dort geht es rechts den Berg hoch nach Rivera zum Monte Tamaro. Mit der Gondelbahn (25 CHF pro Person für eine Berg- und Talfahrt, Kinder unter 6 sind kostenlos) fahren wir bis ganz nach oben.

Santa Maria degli Angeli

Wir schauen uns die Kirche Santa Maria degli Angeli des berühmten Architekten Mario Botta an. Die Kirche ist aus Porphyr (von altgriechisch „Purpur“; ein Sammelbegriff für verschiedene vulkanische Gesteine) gebaut und steht am Rand eines Abhangs, wodurch sich ein toller Panormablick eröffnet. Die künstlerische Gestaltung der Kirche wurde von Enzo Cucchi umgesetzt.

Urlaub am Lago Maggiore, Ausflugsziele mit Kindern. Mehr Informationen gibt es auf www.wiraufreise.de

Kirche von Mario Botta

Im Anschluss fahren wir mit der Sommerrodelbahn. 5 Fahrten kosten 22 CHF (1 Fahrt 5 CHF), wobei ein 5er Ticket von mehren Personen genutzt werden kann.

Urlaub am Lago Maggiore, Ausflugsziele mit Kindern. Mehr Informationen gibt es auf www.wiraufreise.de

Sommerrodelbahn

Die Alpenarena ist für jede Menge Freizeitspaß konzipiert. Neben Downhill-Strecken für Mountainbiker, tollen Wanderstrecken entlang des Höhenwegs Lema-Tamaro, einem Hochseilpark, einer Sommerrodelbahn, einer Tyrolienne-Bahn und Paragliding gibt es auch die Möglichkeit einige Kunstwerke zu betrachten.
Essen kann man an der Alpe Foppa oder wie wir auf den Holzbänken am Kinderspielplatz.

Der Kletterpark an der Mittelstation war für uns leider nichts. Der Kinderparcours für 4-6 jährige war viel zu einfach. Der Parcours für 7-11 jährige war zu schwer, bzw. selbst für die Kinder mit 130 cm, nicht ohne Erwachsene bezwingbar, da die Kinder sich an den Sicherungsstationen nicht selbst ein- und aushängen können, da die Arme zu kurz sind. Somit haben wir das Projekt Kletterpark verschoben und sind wieder mit der Gondel zurück ins Tal gefahren. Zurück in Gerra kühlen wir uns im Lago ab und gehen in Pino in der Pizzeria Bella Vita zum Abendessen.

Agra – Wanderung am Giro del Sole

Wir fahren mit dem Auto von Pino über Maccagno, Colmegna und Runo nach Agra. Von dort starten wir den Rundwanderweg Giro del Sole, der ca. 4,8 km lang ist, etwa 1,5 h Zeit beansprucht und auch schon für Kleinkinder geeignet ist. Der Weg ist theoretisch auch Kinderwagen tauglich. Auf dem Weg gibt es immer wieder Aussichtspunkte, von denen man einen tollen Blick über den See hat und zudem gibt es immer wieder Tafeln mit Informationen zur Natur (Naturlehrpfad mit Trimm-Dich-Stationen).
Zum Mittagessen fahren wir zurück nach Runo und essen im Smeraldo Pasta. Das Restaurant wird im Feinschmecker empfohlen. Zu Recht. Das Tiramisu ist eine Sünde wert.
Wir fahren weiter nach Gerra und verbringen den restlichen Nachmittag am Strand und am Wasser. Ein kleiner Bach mündet hier in den Lago und die Kinder sind stundenlang damit beschäftigt, Staumauern und Wasserstraßen für den Bach zu bauen.
Zum Abendessen fahren wir nach Hause. Es gibt Vesper mit Tomatensalat und Mozzarella, das wir in Maccagno im Supermercato eingekauft haben.

Weitere Ausflugsziele am Lago Maggiore habe ich in folgendem Beitrag beschrieben:
Tagesausflüge mit Kindern am Lago Maggiore.

 

Urlaub am Lago Maggiore – Ausflugsziele mit Kindern. Weitere Informationen unter www.wiraufreise.de

Merke dir den Pin bei Pinterest!

Buchempfehlungen für die Urlaubsvorbereitung

Dieses Mal habe ich mich für verschiedene Kategorien entschieden. Zum Einen der klassische Reiseführer, dann einen Wanderführer, (naheliegend, wo man im Ticino so herrlich wandern kann), ein tolles Kochbuch mit richtig tollen Restaurantempfehlungen und Rezepten und zu Guter letzt einen Krimi. Da bleibt mir nur noch viel Spaß und viel Erholung zu wünschen.

 

TRANSPARENZ & WERBUNG
* Bei den mit Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbung. Klickst du auf einen der Links, erhalten wir bei einem Einkauf bei Amazon eine Provision. Der Einkaufspreis ändert sich für dich dadurch nicht. Auf diese Weise kannst du uns unterstützen. Weitere Informationen zum Partnerprogramm mit Amazon findest du in der Datenschutzerklärung.

Transparenz: Wir haben die Reise komplett selbst bezahlt. Trotzdem kann der Beitrag unbezahlte Werbung enthalten (z.B. wegen Markennennung u.a.).

42 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

42 Kommentare

Julia 24. Oktober 2017 - 23:36

Wow, das nenn ich mal einen ausführlichen Beitrag über deine/n Lieblingsort/e in Italien! 🙂 Schön, dass Du teilgenommen hast und auch an dieser Stelle nochmals ein dickes Entschuldigung für meine späte Rückmeldung!! LG Julia

Reply
Charnette 25. Oktober 2017 - 9:38

Liebe Julia,
freut mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat. Ich bin froh, dass der Kommentar doch angekommen ist. 🙂
LG
Charnette

Reply
Selda Eigler 28. Oktober 2017 - 12:57

Liebe Charnette,
obwohl ich in Lago Maggiore schon war, sind hier doch einige Sachen, die ich noch gar nicht kenne. Mein Besuch liegt sehr lange zurück. Einfach eine wunderschöne Landschaft. Um die Kirche vom Mario Botta beneide ich dich regelrecht. Seine Bauwerke liebe ich sehr. Strenge Formen. Das ist genau mein Ding.
Liebe Grüße, Selda.

Reply
Charnette 29. Oktober 2017 - 9:16

Liebe Selda,
herzlichen Dank für deinen netten Kommentar! Für uns ist der Lago Maggiore das perfekte Kurzurlaubsziel, sind wir doch in 4 h hingefahren. 🙂
LG
Charnette

Reply
Marianne Rudigier 29. Oktober 2017 - 21:49

Ich weiß wo wir hin müssen 🙂 Sieht traumhaft aus!

Reply
Charnette 30. Oktober 2017 - 8:48

Hallo Marianne,
kann ich euch nur wärmstens empfehlen! Vor allem, wo ihr doch so gerne wandert! 🙂
LG
Charnette

Reply
Clemens 30. Oktober 2017 - 22:42

Da wollte ich schon als Kind immer hin. Hab es aber nie geschafft. Tolle Fotos Charnette!

Reply
Charnette 31. Oktober 2017 - 8:34

Hallo Clemens,
das musst du definitiv nachholen! Die Gegend hat unglaublich viel zu bieten!!!
LG
Charnette

Reply
Stefan 1. November 2017 - 16:33

Hallo Charnette,
sehr schöner und ausführlicher Reisebericht mit tollen Bildern!
Schöne Gegend, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!

Reply
Charnette 1. November 2017 - 17:49

Hallo Stefan,
danke für deinen Kommentar. Schade, dass du dieses Mal nicht wieder dabei warst! Wir haben viel erlebt! Ich sag nur Sommerrodelbahn. 🙂
LG
Charnette

Reply
Jasmin 2. November 2017 - 14:09

Sehr schöne Eindrücke vom Lago Maggiore, ich war auch schon dort und mir gefällt es dort wirklich sehr. Deine Bilder sind übrigens toll geworden.

LG Jasmin

Reply
Kathrin 2. November 2017 - 15:59

Was für ein wunderbarer Beitrag mit unglaublich tollen Fotos! Ich liebe Italien so sehr und muss unbedingt mal wieder hin!
Liebe Grüße
Kathrin

Reply
Charnette 2. November 2017 - 17:02

Danke Kathrin! Ja, der Lago Maggiore ist einfach ein supertolles Kurzurlaubsziel!
LG
Charnette

Reply
Kärntner Lifestyleblog - 3 Reisetipps für Italien - Kärntner Lifestyleblog 11. November 2017 - 16:43

[…] Charnette hat Familienreisetipps parat […]

Reply
Anja 24. November 2017 - 15:16

Den Lago Maggiore als Kurztrip finde ich auch toll, aber ich muss gestehen, das ich in den von dir genannten Ecken noch nicht war. Also echte Geheimtipps. Vielen Dank dafür 🙂 LG Anja

Reply
Charnette 24. November 2017 - 16:19

Danke Anja, das freut mich!
LG
Charnette

Reply
Alex 19. Dezember 2017 - 8:48

Einfach wunderbar Charnette! Du hast genau unseren Geschmack getroffen. Genau die richtige Mischung aus urig schönen Vespermöglichkeiten und tollen Landschaften und Wanderungen mit Fun-Faktor.

Liebe Grüße

Alex

Reply
Charnette 19. Dezember 2017 - 10:26

Das freut mich, dass euch der Beitrag so gut gefällt!
Danke für den netten Kommentar!
LG
Charnette

Reply
Kathi 22. Dezember 2017 - 10:53

Liebe Charnette,
wow, was für ein großartiger Beitrag. Klingt so, als wäre es eine tolle Reise gewesen und auch, als hätten die Kinder sehr viel Spaß gehabt. 🙂
Ich muss Alex außerdem beipflichten: es klingt nach der richtigen Mischung.
Ich finde es außerdem großartig, dass einfach das auf den Tisch kommt, was gerade da ist. Großartig! Der Beitrag lädt zum Nachreisen ein. Ich danke dir für die Tipps. 🙂

Viele liebe Grüße
Kathi

Reply
Charnette 22. Dezember 2017 - 16:27

Liebe Kathi,
vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ja, die Tessiner Küche, auch wenn sie noch so einfach ist, ist total nach unserem Geschmack!
LG
Charnette

Reply
Elena 25. Dezember 2017 - 16:37

Liebe Charnette,
die Fattoria Roccolo wäre bestimmt genau nach meinem Geschmack. Ich bin mir sicher, dass man vieles in eurem Artikel auch als Erwachsener wunderbar genießen kann. Der botanische Garten auf der Isola Brissago wäre da z.B. etwas, was ich unbedingt besuchen würde. Guten Tipp!
Liebe Grüße
Elena

Reply
Charnette 26. Dezember 2017 - 16:38

Liebe Elena,
vielen Dank für deinen netten Kommentar! Freut mich, dass für dich auch was dabei ist und wir dich vom Lago Maggiore überzeugen konnten.
LG
Charnette

Reply
Miss Jones 28. Dezember 2017 - 18:20

Hey!
Der Lago Maggiore ist ein unglaublich schönes Reiseziel. Danke für den ausführlichen Bericht. Ich hab ihn mit viel freude gelesen.
MFG
Miss Jones

Reply
Charnette 28. Dezember 2017 - 19:23

Danke Miss Jones, das freut mich sehr!
Schön, wenn meine Beiträge ihren Zweck erfüllen! 🙂
LG
Charnette

Reply
Barbara 20. Februar 2018 - 12:04

Hallo Charnette,
wie schön! Du hast gerade meine Erinnerungen aufgefrischt! Vor ca. 45 Jahren war ich da zweimal mit meinen Eltern im Urlaub, auch in einer Ferienwohnung. Daran habe ich echt die besten Erinnerungen und auch wenn seitdem viel Zeit vergangen ist, so bleibt doch vieles gleich, u.a. diese traumhaft schöne Landschaft. Ich war seitdem wieder dort und finde es jedes Mal richtig schön.
Liebe Grüße
Barbara

Reply
Charnette 20. Februar 2018 - 19:03

Liebe Barbara,
wir gehen eigentlich jedes Jahr hin und finden es immer wieder auf’s Neue schön dort. Es gibt immer wieder was zu entdecken und man so viele verschiedene Dinge tun, dass es uns nie langweilig wird.
Freut mich, dass ich deine Kindheitserinnerungen wecken konnte.
LG
Charnette

Reply
Baveno am Lago Maggiore - ideal für einen Kurztrip 21. Februar 2018 - 21:53

[…] schau doch mal beim Blog Wir auf Reise. Dort findest du einen sehr interessanten Bericht über Urlaub am Lago Maggiore, besonders wenn du mit Kindern unterwegs […]

Reply
Michelle 18. März 2018 - 15:58

Das sieht nach einem unglaublich schönen Reiseziel aus!
Die Fotos sind fantastisch und ich habe weder die Schildkröte noch den Frosch gefunden.
Ich bin einfach ein Blindfisch 😀
Mir gefallen besonders die Essensgewohnheiten á la: Ich habe das gekocht, nehmt so viel ihr möchtet.
Das ist irgendwie sympathisch und erinnert so ein wenig an das Mittagessen bei Oma zuhause 🙂

Tropische Grüße aus Singapur <3
Michelle

Reply
Charnette 18. März 2018 - 19:12

Liebe Michelle,
vielen Dank für deinen netten Kommentar! Schau mal auf den Holzstab, da findest du die schwarze Schildkröte! 🙂 Bei den Fröschen wundert es mich nicht, dass du die nicht findest, da muss ich selbst immer ewig suchen…:)
Ganz liebe Grüße,
Charnette

Reply
Gardasee - Photoventure 12. April 2018 - 8:03

[…] Wenn du, so wie ich, ein Fan von den norditalienischen Seen bist, dann schau doch mal bei wiraufreise.de vorbei. Charnette berichtet dort von ihrem Urlaub am Lago Maggiore. […]

Reply
Lia 19. Mai 2018 - 21:35

Vielen Dank für die tolle Aufstellung! Wir werden mit den Kindern nach Agra gehen und werden viel von den Tipps testen. Liebe Grüße, Lia

Reply
Charnette 3. Juni 2018 - 11:41

Liebe Lia,
das freut mich, dass dir unsere Tipps gefallen haben. Kannst ja mal berichten, wie es war.
LG
Charnette

Reply
Angela 14. Juni 2018 - 22:46

Liebe Charnette,
diesen Beitrag habe ich ja gerade rechtzeitig entdeckt. Für uns geht es nämlich im Sommer an den Lago Maggiore! Ich freue mich schon sehr. Danke für die vielen Tipps und Anregungen!
Liebe Grüße
Angela

Reply
Charnette 17. Juni 2018 - 13:28

Hallo Angela,
schön, dass dir der Beitrag gefällt. Ich werde demnächst noch einen weiteren Beitrag veröffentlichen.
LG
Charnette

Reply
Reiseblogger Meeting - 20 Fragen an wiraufreise.de 10. Februar 2019 - 8:30

[…] haben. Aber mein persönlicher Lieblingsbeitrag und eindeutig auch der unserer Leser sind unsere Ausflugstipps für den Lago Maggiore mit Kind. Da wir da so oft zu finden sind, gibt es inzwischen auch schon einen Teil […]

Reply
Natalie Adam 30. Oktober 2019 - 14:52

Toller Bericht,
Ich hab ihn mir abgespeichert, wenn es zu unserem Urlaub am Lago wirklich kommt. Kannst du eine Ferienwohnung empfehlen?

Viele Grüße
Natalie

Reply
Charnette 30. Oktober 2019 - 15:55

Freut mich!
Ferienwohnungen am Besten selbst googeln, da wir dort privat wohnen.
VG
Charnette

Reply
Jürgen 18. November 2019 - 15:55

Lago Maggiore .. ein absoluter Sehnsuchts-Ort. Wie schön, dass ich Deinen Beitrag gefunden habe – zufällig, während ich meinen eigenen Reisebericht nochmal gelesen habe.

Danke für die Inspiration, ich glaube, ich bin 2020 wieder mal am Großen See 😉

LG – Jürgen

Reply
Charnette 18. November 2019 - 16:07

Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. Wir sind dort so oft, dass es sogar für 2 Beiträge gereicht hat. 😉
Gib Bescheid, wenn dein Beitrag online ist. Freu mich immer auf Lektüre.
Herzliche Grüße
Charnette

Reply
Jürgen 18. November 2019 - 21:58

Hoi Charnette,
mein Bericht ist bereits online:

https://www.motorprosa.com/mit-dem-cabrio-an-den-lago-maggiore/

Liebe Grüsse aus den Bergen (Südtirols),
Jürgen

Reply
Charnette 19. November 2019 - 11:23

Lieber Jürgen,
vielen Dank für den Link zu deinem tollen Beitrag. Wer sich bis jetzt noch nicht für den Lago begeistern lassen konnte, der wird spätestens nach deinem Beitrag schwach.
Tolle Bilder von Cannobio, das wir immer wieder gerne mit dem Schiff, von der anderen Seeseite aus besuchen.
Viele Grüße
Charnette

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu. Weitere Infos siehe Datenschutzerklärung. Bitte beachte: Dein Kommentar wird von uns geprüft und anschließend freigegeben.

Diese Webseite nutzt Cookies und Google Dienste, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Zugriffe auf die Website zu analysieren und um das Nutzererlebnis zu optimieren. Die Datenverarbeitung erfolgt im Einklang mit der DSGVO. Einverstanden Zur Datenschutzerklärung