Kinderausflugsziele im Westen Deutschlands – Roundup Teil 3

von Charnette
8 Kommentare

Deutschland hat einiges zu bieten, vor allem für Kinder. Wir haben diese Tatsache zum Anlass genommen um andere Blogger nach ihren liebsten Kinderausflugszielen in Deutschland zu fragen und weil soviel zusammen gekommen ist, haben wir vier Artikel daraus gemacht. Im ersten Beitrag haben wir Baden-Württemberg und Bayern zusammengefasst. Der zweite Beitrag befasst sich mit dem Norden Deutschlands und in diesem Beitrag fassen wir den Westen Deutschlands zusammen.

Von ihren liebsten Kinderausflugszielen im Westen Deutschlands berichten:

  • Natalie von outdoorfamilienglueck berichtet von einem Tag im Dinosaurierpark Teufelsschlucht in der Südeifel
  • Mel von kindimgepaeck zeigt uns Wiesbaden von oben
  • Julia von travelingkinder war für uns im Schokoladenmuseum in Köln
  • Anja von castlemaker schreibt über Osnabrück

Ein Tag in der Südeifel, im Dinosaurierpark Teufelsschlucht

Natalie berichtet auf ihrem neuen Blog outdoorfamilienglueck.wordpress.com von ihren Naturerlebnissen und Outdooraktivitäten, die sie alleine, mit ihrem Sohn (4) und Mann, oder mit Freunden unternimmt. Ihre Ziele liegen überwiegend in Westdeutschland und in den Alpen.

Der Dinosaurierpark Teufelsschlucht befindet sich in der Südeifel, ganz in der Nähe der deutsch-luxemburgischen Grenze. Auf ca. 2 km wandert man in ihm auf kinderwagentauglichen Wegen durch 620 Millionen Jahre Erdgeschichte. Die zahlreichen riesigen Dinosaurier lassen Kinderherzen höher schlagen und Kinderaugen größer werden. Und das Beste: Man darf die Dinosaurier auch anfassen, kann teilweise auf ihnen klettern und an Mitmachstationen selber forschen. So gehen schnell ein paar Stunden vorbei. Schade ist, dass man nur am Anfang und Ende eine richtige Verpflegungsmöglichkeit hat. Also am besten selber etwas mitbringen.

In fußläufiger Nähe (auch für kleine Kinder) zum Dinopark befindet sich die Teufelsschlucht. Auf dem Weg dahin kommt man am Imkerhaus und der Wildkräuterwerkstatt vorbei, so dass man auch noch etwas zu Schauen hat, bevor man am Naturparkzentrum ankommt. Hier kann man sich vor Beginn der Teufelsschlucht noch genauer informieren, eine kleine Ausstellung mit ausgestopften Tieren besuchen oder im Shop etwas kaufen. In der Teufelsschlucht laufen selbst Wandermuffel begeistert mit, wenn man durch die Felsen klettert und zahlreiche tolle Ausblicke genießen kann. Die abenteuerliche Sandsteinfelsenlandschaft bietet wirklich für jeden etwas! Da alles sehr gut gesichert ist, schaffen auch kleine Kinder den Rundweg problemlos. Nur mit dem Kinderwagen kommt man hier nicht durch.

Alles in allem kann man im Dinosaurierpark und der Teufelsschlucht wunderbar einen ganzen Tag verbringen und auch am Naturparkzentrum noch einmal zu Speis und Trank einkehren.

Kinderausflugsziele im Westen Deutschlands - Roundup Teil 3. Weitere Informationen unter wiraufreise.de

Teufelsschlucht

Copyright: Natalie Dickmann | outdoorfamilienglueck.wordpress.com


Wiesbaden von oben

Kurztrips, Städte- oder Fernreisen, Camping oder Luxushotel – Samu (2,5) und seine Eltern Mel und Rolf reisen gerne und viel und sind dabei immer aktiv. Alle Reisen planen wir selbst, denn sie müssen vor allem eines sein: abwechslungsreich! Das sind wir: „Kind im Gepäck“.

Aber auch in Deutschland sind wir gerne mal unterwegs, begleiten den Papa oftmals auf Geschäftsreisen und erkunden die Stadt. So sind wir 2017 gleich drei Mal nach Wiesbaden mitgereist und haben die Landeshauptstadt von Hessen erkundet. Hervorzuheben in Wiesbaden ist die tolle Innenstadt (Fußgängerzone) zum Schlendern und Shoppen und der wunderschöne Kurpark zum Spazieren mit Kindern. Geprägt wird der Anblick der Stadt fast immer durch die große, rote Marktkirche, welche von vielen Punkte der Stadt sichtbar ist. Natürlich auch vom Neroberg aus. Dahin entführen wir euch nun!

Etwas nördlich der Innenstadt liegt das Nerotal. Von hier aus gelangt man auf den Hausberg der Landeshauptstadt: den Neroberg mit 245 Metern. Entweder spaziert man zu Fuß durch den Wald hindurch hinauf (auch mit Kinderwagen machbar) oder nimmt ganz einfach die Nerobergbahn. Die Bergbahn ist natürlich ein tolles Erlebnis für die Kids.

Die Nerobergbahn wurde 1888 erbaut und ist eine durch Wasserballast betriebene Standseilbahn. Mit der Bahn überwindet man eine Höhe von 83 Metern. Insgesamt ist die Fahrtstrecke keinen halben Kilometer lang und innerhalb von nicht einmal fünf Minuten ist man auf dem Berg.

Kinderausflugsziele im Westen Deutschlands - Roundup Teil 3. Weitere Informationen unter www.wiraufreise.de

Wiesbaden von oben

Copyright: Melanie Bürkle | kindimgepaeck.de

Von oben hat man dann nicht nur einen wunderbaren Blick über Wiesbaden, sondern kann den sehr schön angelegten Bergpark erkunden. Spazieren, picknicken, im Hochseilgarten sein Können unter Beweis stellen, die russisch-orthodoxe Kirche bewundern oder sogar Schwimmen mit Blick über die Stadt. Letzteres kann man im Opelbad – einem der (oder vielleicht sogar das) schönsten Freibäder der Stadt.

Der Neroberg ist wirklich ein tolles Ausflugsziel für Familien für einen entspannten Tag in der Landeshauptstadt. Mehr über Wiesbaden mit Kind gibt es bei kindimgepäck.de.


Schokoladenaschen im Schokoladenmuseum in Köln

Julia von Travelingkinder bloggt über ihre Ausflüge und Reisen in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt mit Tipps und Erfahrungen für andere Familien, die am liebsten auch ständig unterwegs sind. Sie war für uns im Schokoladenmuseum in Köln. Was es dort alles zu erleben gibt, hat sie für uns aufgeschrieben:

Mit Kindern ins Museum? Langweilig? Nicht im Schokoladenmuseum in Köln, denn welches Kind nascht nicht gerne Schokolade?

Kinderausflugsziele im Westen Deutschlands - Roundup Teil 3. Weitere Informationen unter www.wiraufreise.de

Welches Kind liebt sie nicht?

Copyright: Julia Vorac | travelingkinder.com

Wie und woraus entsteht eigentlich Schokolade? So wie Ihr sie verpackt aus dem Supermarkt kennt, so hängt sie ja nicht am Baum oder wächst auf dem Feld. Findet es heraus und schaut euch die Geschichte und Herstellung der beliebten Süßigkeit selbst an.

Im Atelier dürft ihr zusehen, wie individuelle Tafeln dekoriert oder kleine Schokofigürchen bemalt werden. Macht einen Abstecher ins Tropenhaus und schaut euch die großen Kakaobäume mal aus der Nähe an. Das Highlight jeder Tour durch das Museum ist der Schokoladenbrunnen. Ein überdimensionaler Brunnen, mit geschmolzener leckerer Schoki, wo jeder probieren darf. Hmm lecker, die kleinen schokoladenverschmierten, glücklichen Gesichter rund um den Brunnen sind der beste Beweis, dass ein Museum auch sehr viel Spaß machen kann.

Wem das immer noch nicht aufregend genug ist, für den gibt es spezielle Angebote. Wolltet ihr schon immer mal „Nachts ins Museum“? Hier könnt ihr das Museum am Abend entdecken und dürft im Dunklen Schokolade probieren.

Tipp: Kinder bis 6 Jahre zahlen keinen Eintritt!

Das Museum liegt direkt am Rhein und ist mit dem Bus gut erreichbar oder ihr verbindet den Museumsbesuch mit einem Spaziergang am Rhein.

Und noch ein Tipp: Im Dezember findet vor dem Schokoladenmuseum ein Weihnachtsmarkt statt. Für mich gehört der Hafen-Weihnachtsmarkt mit zu den schönsten in Köln.


Ein Wochenende in Osnabrück

Anja bloggt auf Castlemaker seit 2013 über Lifestyle mit den Themen Food, Travel, Fashion und Beauty. Mit dabei sind ihre beiden Töchter, sowie ihr Mann.

Wir waren im September 2017 das erste Mal in Osnabrück und die schöne Altstadt hat uns direkt verzaubert. In und um Osnabrück gibt es viel zu entdecken.
So kann man zum Beispiel zunächst einmal die Altstadt erkunden, die für ihre Fachwerkarchitektur bekannt ist. Hier hat man auch die Möglichkeit, den Marienkirchturm zu besteigen und rundum den Blick in die Ferne schweifen zu lassen. Aber Vorsicht – Höhenangst darf man keine haben.

Kinderausflugsziele im Westen Deutschlands - Roundup Teil 3. Weitere Informationen unter www.wiraufreise.de

Osnabrück

Copyright: Anastasia Schloßmacher | castlemaker.de

Weitere Höhepunkte sind das Erich Maria Remarque Friedenszentrum (Im Westen nichts Neues), der Dom St. Peter sowie die Steinwerke. Das sind freistehende Häuser mit anhängendem Speicherbau in Fachwerkbauweise.
Für Kinder empfiehlt sich der Besuch des schönen Osnabrücker Zoos, der eine Vielfalt an verschiedenen Arten anzubieten hat. Hier kann man einen ganzen Tag oder auch zwei Tage verweilen, da es so viel zu entdecken gibt. Abends sind die Kinder dann garantiert müde, nachdem sie die Elefanten, Nashörner, Flamingos, Tiger und vieles mehr gesehen haben.

Wenn Ihr auf den Spuren der Geschichte wandeln wollt, dann empfehle ich den Besuch des Museums Varusschlacht in Kalkriese, ca. 15 km von Osnabrück entfernt. Dort kann im Museum die Geschichte nachspielen und hat vom Turm aus einen wunderbaren Überblick über das ehemalige Schlachtfeld. Nach dem Besuch des Museums lohnt sich auf jeden Fall auch das Wandeln auf dem Freigelände, wo weitere interessante Informationen warten.

Kinderausflugsziele im Westen Deutschlands - Roundup Teil 3. Weitere Informationen unter www.wiraufreise.de

Varusschlacht Kalkriese

Copyright: Anastasia Schloßmacher | castlemaker.de

In Osnabrück wurde übrigens neben Münster der Westfälische Friede ausgehandelt, welcher das Ende des Dreißigjährigen Krieges besiegelte. Verkündet wurde der Friede dann am 25.10.1648 vor der Rathaustreppe in Osnabrück. Hier wurde also Geschichte geschrieben.


Ich hoffe, dir hat unsere Zusammenfassung gefallen. Weitere Beiträge findest du in der Kategorie Heimatliebe. Hast du auch schon Ausflüge im Westen Deutschlands gemacht und hast uns noch weitere Empfehlungen? Dann hinterlass‘ uns doch gerne einen Kommentar.

Kinderausflugsziele im Westen Deutschlands - Roundup Teil 3. Weitere Informationen unter wiraufreise.de

Merke dir den Pin bei Pinterest!

 

Die vier Beiträge zu diesem Roundup findest du hier:

  1. Freizeitaktivitäten mit Kindern im Süden Deutschlands
  2. Unternehmungen mit Kindern im Norden Deutschlands
  3. Kinderausflugsziele im Westen Deutschlands
  4. Ausflugstipps mit Kindern im Osten Deutschlands
8 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Monika Fuchs 20. Februar 2018 - 11:06

Liebe Charnette,

das Schokoladenmuseum könnte mir auch gefallen, und dabei bin ich kein Kind mehr 😉. Aber auch die anderen Reisetipps klingen interessant. Vielen Dank für die Empfehlungen.

Liebe Grüße,
Monika

Reply
Charnette 20. Februar 2018 - 17:26

Liebe Monika,
vielen Dank für deinen Kommentar. Da geht es dir wie mir! Ich würde mir das Schokoladenmuseum auch in keinem Fall entgehen lassen. 🙂
LG
Charnette

Reply
Tanja 20. Februar 2018 - 11:26

Wieder ganz tolle Tipps… und die meisten davon kannte ich in der Tat noch nicht. Ich bin wohl einfach zu wenig im Westen unterwegs… eher im Norden und Süden. Vielleicht sollte ich das einmal ändern… 😉
Viele Grüße, Tanja

Reply
Charnette 20. Februar 2018 - 17:27

Liebe Tanja,
freut mich, dass dir unsere Ausflugsempfehlungen gefallen haben. Ich bin auch begeistert, was wir für tolle Ziele zusammenbekommen haben.
Den größten Teil haben wir selbst noch nicht gesehen!
LG
Charnette

Reply
Sabine 22. Februar 2018 - 19:28

Da geht es mir wie Monika 😉 In Wiesbaden war ich auch schon und kann sagen, dies ist wirklich eine schöne und interessante Stadt! Die Teufelsschlucht ist sicher als Wandererlebnis ganz besonders toll!
Herzliche Grüße
Sabine

Reply
Charnette 22. Februar 2018 - 19:36

Und ich war noch nicht mal in Wiesbaden. Mainz ja und Ingelheim, aber noch nicht in Wiesbaden.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
Vielen Dank für deinen Kommentar.
LG
Charnette

Reply
Mario 1. März 2018 - 19:11

Hallo Charnette,

für die Kids ist bestimmt das Herumtoben und Entdecken der Teufelsschlucht am spannensten…

Gruß Mario

Reply
Charnette 1. März 2018 - 20:35

Hi Mario,
ja das glaube ich auch. Wobei ich die anderen Ziele auch sehr spannend finde.
LG
Charnette

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu. Weitere Infos siehe Datenschutzerklärung. Bitte beachte: Dein Kommentar wird von uns geprüft und anschließend freigegeben.

Diese Webseite nutzt Cookies und Google Dienste, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Zugriffe auf die Website zu analysieren und um das Nutzererlebnis zu optimieren. Die Datenverarbeitung erfolgt im Einklang mit der DSGVO. Einverstanden Zur Datenschutzerklärung