Seychellen Urlaub auf Praslin, dem Paradies auf Erden

von Charnette
16 Kommentare

Nachdem wir Botswana, die Viktoriafälle und die SoWeTo-Tour in Johannesburg hinter uns gelassen hatten, nahmen wir Kurs auf unseren Seychellen Urlaub. Vier Tage Praslin stand uns bevor und wir freuten uns schon sehr. Was wir alles gesehen haben und welche Überraschung wir erleben durften, erfahrt ihr hier.

Der Beginn unseres Seychellen Urlaub

Wir flogen von Johannesburg nach Mahé. Dort mussten wir in eine kleinere Maschine umsteigen, um dann weiter nach Praslin zu fliegen.
Schon vom Flugzeug aus, ließ sich erahnen, was auf dem Boden auf uns wartete: Das Paradies auf Erden. Lange, schneeweiße Strände, tropische Gärten bzw. Nationalparks und eine beeindruckende Tierwelt. Von den gastfreundlichen Menschen und der ungewohnten, aber enorm köstlichen, kreolischen Küche mal ganz zu schweigen. Einen kleinen Strich durch die Rechnung, hat uns die Postkartenidylle aber ehrlicherweise doch gemacht: es war im Vergleich zu Botswana einfach unendlich schwül. Es dauerte, aber natürlich haben wir uns daran gewöhnt.

Les Villas D’Or auf Praslin

Nachdem wir den Einreisestempel in Form der Coco de Mer bekommen hatten, wurden wir von einem Fahrer zu den Les Villas D’Or am Anse Volbert in der Cote D’Or gefahren. Die Villas sind kleine Ferienwohnungen im Kolonialstil in einem wunderschönen, tropischen Garten. Unsere Wohnung war keine 50 m vom Strand entfernt und war mit einer Klimaanlage im Schlafzimmer ausgestattet. Wir wurden sehr freundlich empfangen und konnten unsere Wohnung auch sofort beziehen.

Direkt am Eingang des Areals gab es ein Schildkrötengehege mit beeindruckend großen Exemplaren.

Seychellen Urlaub auf Praslin, dem Paradies auf Erden. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Gehege der Riesenschildkröten

Nachdem wir uns etwas frisch gemacht und umgezogen hatten, sind wir sofort an den Strand gegangen. Es war wirklich so, wie es auf den Postkarten immer aussieht. Nur noch viel schöner, da man auf den Postkarten das Rauschen des Meeres nicht hört.

Seychellen Urlaub auf Praslin, dem Paradies auf Erden. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Anse Volbert Cote D’Or

Meine Bucket List – eine Liste voller Träume. Weitere Informationen unter www.wiraufreise.de

Anse Volbert Cote D’Or

Vallée de Mai und seine Palmenarten

Am nächsten Tag machten wir einen Ausflug in den Nationalpark Vallée de Mai, einem der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Seychellen. Seit 1983 gehört der Nationalpark zu den UNESCO Weltnaturerben. Auf dem Parkplatz angekommen, begrüßte uns die Parkangestellte, die mit uns die Führung machen wollte. Sie empfahl uns, dass wir uns gleich noch mit Insektenspray einsprühen sollten, da die Verwendung im Nationalpark verboten ist. Später erfuhren wir auch warum. Der Nationalpark ist das einzige Wasserreservoir auf der Insel. Nachdem wir uns also eingesprüht hatten, konnte die Führung beginnen. Direkt am Eingang stand ein Tisch mit einigen Sämlingen des Waldes.

Die Coco de Mer

Einer der „Sämlinge“ war die Coco de Mer, die größte Kokosnuss der Welt, die bis zu 18 kg schwer werden kann. Aus verschiedenen Quellen im Internet habe ich ein paar Informationen zusammengesucht.

Es dauert 20 Jahre, bis die Nuss reif ist und blüht. Nach der Blüte fallen die Nüsse ab und brauchen teilweise Monate bis sie keimen. Das macht es umso schwerer, die Coco de Mer Palme zu züchten. Für die Befruchtung braucht es eine männliche und eine weibliche Pflanze, was was ist, kann ohne Worte eindeutig erkannt werden.

Über die Früchte dieser Palme gibt es viele Geschichten und Legenden.

Wie kam die Palme zu ihrem Namen?

Coco hat im Französischen ja gleich mehrere Bedeutungen. Zum einen Kokosnuss oder Frucht und zum anderen Schatz. Mer ist da eindeutiger und heißt übersetzt Meer/See. Also wäre es entweder „Schatz des Meeres“ oder „Frucht des Meeres“.

Der Name entstand, als die Nüsse an verschiedenen Stränden gefunden wurden und keiner Palme zugeordnet werden konnten. Da dachten die Bewohner der Inseln, dass es Früchte des Meeres sein müssten.

Was passiert bei der Befruchtung?

Die großen Kokosnüsse, die in ihrer Form an das Becken einer Frau erinnern, gelten als Symbol der Fruchtbarkeit. In stürmischen Nächten, wenn kein Mensch sich in den Wald traut, paaren sich die Nüsse. Sollte das Liebesspiel doch beobachtet werden, so muss der Neugierige sterben, so sagt es zumindest die alte Legende. Was aber genau bei der Befruchtung passiert und ob vielleicht sogar Insekten daran beteiligt sind, versuchen Forscher bisher ohne Erfolg heraus zu finden.

Wie alt wird die Coco de Mer Palme?

Nur einmal im Jahr bekommen die Coco de Mer Palmen ein neues Blatt. Theoretisch kann sie bis zu 800 Jahre alt werden.

Nachdem wir diese interessanten Geschichten über die Coco de Mer gelernt hatten, ging die Führung durch den Nationalpark weiter. Es war unheimlich interessant, so viel über die endemische Pflanzenwelt zu erfahren. Besonders beeindruckend empfand ich das grüne Blätterdach, das kaum, bzw. nur an wenigen Stellen einen Strahl Sonne durchließ.

Seychellen Urlaub auf Praslin, dem Paradies auf Erden. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Unter dem Blätterdach des Vallée de Mai

Der schönste Strand der Insel – der Anse Lazio auf Praslin

Am dritten Tag auf Praslin haben wir die Insel mit dem Mietwagen abgefahren. Wir konnten einige tolle Aussichtspunkte entdecken und die Landschaft, das Meer und die Zeit genießen. Das Ziel unserer Inselerkundung war der Anse Lazio, der anscheinend schönste Strand der Welt. Wir waren quasi alleine am Strand und konnten uns so einen schönen Schattenplatz unter den Bäumen suchen. Die Zeit nutzten wir mit intensiver Muschelsuche und langen Spaziergängen am Strand. Das Wasser war so klar, dass wir sogar einen Rochen vom Strand aus sehen und beobachten konnten. Alles in allem ein wunderschöner und sehr erholsamer Tag.

Seychellen Urlaub auf Praslin, dem Paradies auf Erden. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Der Anse Lazio, ein Traumstrand auf Praslin

Die Perlenfarm und die Rettung der Wasserschildkröten

Am vierten und letzten Tag auf Praslin haben wir der Perlenfarm, direkt neben dem Flughafen, einen Besuch abgestattet. Die Farm ist an sich nichts besonderes. Aber dann erlebten wir doch noch ein ganz besonderes Highlight.

Die Fütterung der Wasserschildkröten

Eine Angestellte erklärte uns, dass am Strand hinter der Perlenfarm einige Wasserschildkröten ihre Eier ablegen. Nachdem die Jungen in einer hellen Vollmondnacht geschlüpft sind, gehen sie dem hellen Licht entgegen, das sie normalerweise über dem Wasser sehen, dem Vollmond. Leider werden einige von den Straßenlaternen in die falsche Richtung geleitet. Die Angestellten der Perlenfarm sammeln sie dann ein, füttern sie ein paar Tage in einem Becken und entlassen sie dann in die Freiheit.

Als die Angestellte die wilde Auster öffnete, die sie den Schildkröten füttern wollte, entdeckte sie eine kleine, wilde Perle. Was für ein Zufall. Sie meinte, so etwas zu finden, sei fast wie ein Lottogewinn.

Wir entlassen die Wasserschildkröten in die Freiheit

Nach der Fütterung fragte uns die Angestellte, ob wir nicht Lust hätten, die kleinen Schildkröten in die Freiheit zu entlassen. Und ob wir das hatten. Das war wirklich ein sehr schönes Erlebnis und für mich das nicht zu toppende Highlight unseres Seychellen Urlaub.

Abschied

Ein wunderschöner Strandurlaub auf Praslin ging zu Ende. Wir haben uns fest vorgenommen, die Seychellen auf jeden Fall wieder einmal zu besuchen. Dann würden wir uns aber definitiv mehr Zeit nehmen, um auch die anderen Inseln besuchen zu können.
Am nächsten Morgen ging unser Flieger zurück nach Mahé und weiter nach Johannesburg. Von dort ging es dann wieder zurück nach Frankfurt.

Hast du schon meine Artikel über unsere Safari in Botswana gelesen?

Empfehlungen für die Urlaubsvorbereitung

Bei unserem Reisebloggerkollegen Daniel vom Fernwehblog findest du einige tolle Beiträge über die Seychellen:

Als Reiseführer können wir folgende Bücher empfehlen:

 

Seychellen Urlaub auf Praslin, dem Paradies auf Erden. Weitere Informationen unter www.wiraufreise.de

Merke dir den Pin bei Pinterest!

TRANSPARENZ & WERBUNG
* Bei den mit Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbung. Klickst du auf einen der Links, erhalten wir bei einem Einkauf bei Amazon eine Provision. Der Einkaufspreis ändert sich für dich dadurch nicht. Auf diese Weise kannst du uns unterstützen. Weitere Informationen zum Partnerprogramm mit Amazon findest du in der Datenschutzerklärung.

Transparenz: Wir haben die Reise komplett selbst bezahlt. Trotzdem kann der Beitrag unbezahlte Werbung enthalten (z.B. wegen Markennennung u.a.).

16 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

Kathi 11. November 2017 - 13:39

Liebe Charnette,
wow, das für ein Strand, was für Bilder und was für Eindrücke. Wirklich toll! Dein Beitrag macht richtig Lust auf eine Reise zu den Seychellen. Ich bin ja eher nicht so der Am-Strand-Lieger, aber das klingt wirklich toll! Danke für den tollen Bericht. 🙂

Viele liebe Grüße
Kathi

Reply
Charnette 11. November 2017 - 13:53

Liebe Kathi,
Danke für deinen netten Kommentar!
Ja, die Seychellen sind wirklich das Paradies auf Erden! 🙂
LG
Charnette

Reply
Ina 12. November 2017 - 11:58

Was für ein toller Bericht. Er macht richtig Lust darauf, auf die Seychellen zu Reisen. Ich bin ja nicht so der Strandtyp, aber man kann dort wohl noch vieles anderes machen. Danke für den Bericht.
LG
Ina

Reply
Charnette 12. November 2017 - 12:04

Liebe Ina,
freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat. Wir sind auch keine Strandlieger. Ein Tag ist mal in Ordnung, aber ansonsten sind wir immer unterwegs. 🙂
LG
Charnette

Reply
Katja 12. November 2017 - 13:59

Liebe Charnette,
ich kann deine Begeisterung für die Inselgruppe der Seychellen absolut verstehen. Denn hier fühlt man sich wirklich wie im Paradies und zwingend Luxusurlaub muss es sicher nicht sein.
Auch wenn das natürlich geht 🙂
Liebe Grüße
Katja

Reply
Charnette 12. November 2017 - 16:16

Liebe Katja,
Luxus liegt ja immer im Auge des Betrachters! 🙂 Aber du hast schon Recht, die Seychellen sind dafür prädestiniert.
Danke für deinen netten Kommentar.
LG
Charnette

Reply
Barbara von Barbaralicious 12. November 2017 - 14:23

Liebe Charnette,

Babyschildkröten in die Freiheit zu entlassen, steht auch auf meiner Bucket List 😀 Da hast du mir also was voraus! Ganz toll, dass du das erleben durftest.

Auch sonst scheint das ein gelungener Aufenthalt auf den Seychellen gewesen zu sein!

Liebe Grüße,
Barbara

Reply
Charnette 12. November 2017 - 16:11

Liebe Barbara,
dieses Erlebnis werde ich wohl nie wieder in meinem Leben vergessen. Wenn man dann sieht, wie riesig diese kleinen Babyschildkröten einmal werden, dann weiß man wieder einmal, dass die Welt das wunderbarste ist, was uns hat passieren können! 🙂
LG
Charnette

Reply
Gela 11. April 2018 - 9:21

Liebe Charnette,
die Seychellen stehen schon lang auf der Liste! Dein Bericht schiebt sie wieder weiter nach oben.
Liebe Grüße
Gela

Reply
Charnette 11. April 2018 - 11:29

Liebe Gela,
ich denke auch gerne an unseren Aufenthalt auf Praslin zurück. Wenn wir noch einmal hinfliegen, dann nehmen wir uns aber definitiv mehr Zeit, vor allem auch für die anderen Inseln.
LG
Charnette

Reply
Vivien 10. Dezember 2018 - 14:19

Ich liebe alles über die Seychellen !!!
..aber ich mag sie mir aufheben für eine „besondere Reise“ =)
wie dem auch sei, ich verschlinge immer alles darüber und dein Bericht der sich auch mit Hintergründen beschäftigt find ich einfach toll =)

Grüße Vivi

Reply
Charnette 11. Dezember 2018 - 7:27

Liebe Vivien,
ich sage allen Seychellen-Begeisterten, die selbst noch nie dort waren immer: Achtung, du spürst die Luftfeuchtigkeit nicht durch die paradiesischen Bilder. Es war sowas von schwül, wir haben NUR geschwitzt. Für mich war es fast unerträglich und ich habe erst am 4. Tag angefangen, mich zu akklimatisieren, also kurz vor dem Heimflug.
Wenn du dir deine Hochzeit am Strand vorstellst, dann denk daran, dass das Kleid ssseeehhhr luftig sein sollte.

LG
Charnette

Reply
10 tolle Reiseblogs, die auch 2019 extreme Reiselust auslösen - Reiseblog Mini Globetrotter 14. Februar 2019 - 11:27

[…] Lesetipp: Seychellen Urlaub auf Praslin, dem Paradies auf Erden […]

Reply
Christine Günter 2. März 2019 - 21:51

Hallo! Ein schöner Bericht! War auch 2x auf den Seychellen und habe wieder Fernweh. Sind auf praslin, la digue und Mahe gewesen, beim 2. mal auf Mahe und praslin, ist mir am liebsten. Und ich denke, es geht nochmal dorthin, waren heim 2. ten mal genauso begeistert wie beim 1. mal . Tolles Fleckchen Erde!
Ich hab meinen Bericht bei meerzeitreisen im Blog geschrieben!

Reply
Charnette 4. März 2019 - 17:03

Hi Christine,
Mahe und La Digue haben wir leider noch nicht gesehen, da hast du uns einiges voraus. Vielleicht schaffen wir das ja irgendwann noch.
LG
Charnette

Reply
Reiseblogger Meeting - 20 Fragen an wiraufreise.de 30. August 2019 - 22:55

[…] im Okavango Delta, unbeschreiblich! Aber das eindeutig schönste Erlebnis mit Tieren hatten wir auf den Seychellen, als wir frisch geschlüpfte Wasserschildkröten „retten“ durften, die den falschen Weg […]

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu. Weitere Infos siehe Datenschutzerklärung. Bitte beachte: Dein Kommentar wird von uns geprüft und anschließend freigegeben.

Diese Webseite nutzt Cookies und Google Dienste, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Zugriffe auf die Website zu analysieren und um das Nutzererlebnis zu optimieren. Die Datenverarbeitung erfolgt im Einklang mit der DSGVO. Einverstanden Zur Datenschutzerklärung