11 Antworten zu meiner „Liebster Award“ Nominierung

von Charnette
Liebster Award. Mehr Infos unter www.wiraufreise.de
Liebster Award Logo

Mein Blog ist nun schon seit einem Jahr online. Richtig aktiv war ich bisher eigentlich immer nur zeitweise. Umso mehr wunderte es mich, als mich Nina von karl-reist.de nominiert hat. Zuerst war ich ein bisschen skeptisch. Hatte ich doch schon einiges vom Liebster Award gehört was in die Richtung Bloggerkettenbrief ging und Kettenbriefe sind so gar nicht meins. Aber als ich mir dann die neuen „Rahmenbedingungen“ durchgelesen hatte, konnte ich mich sogar recht gut damit anfreunden. Damit ihr auch versteht, um was es dabei geht, kommt hier eine kleine Aufklärungsrunde.

Was ist der Liebster Award?

Wie ich schon sagte, es ist eine Art Bloggerkettenbrief. Sinn des Ganzen ist es, andere, vor allem neue Blogs kennenzulernen, Backlinks zu sammeln und die Besucherzahlen auf dem eigenen und den eingeladenen Blogs zu erhöhen. Was bei mir auch gleich wunderbar geklappt hat (nur doof, dass ich gerade gar keine brandaktuellen Posts in der Pipeline habe).

Es sollten Blogs ausgesucht werden, die man selbst besser kennen lernen möchte, die man selbst regelmäßig liest oder die man einfach total mag, eben „mein liebster Blog“.

Anfangs war es wohl so, dass 11 Blogger nominiert wurden. Da das Ganze dann etwas inflationär wurde und manche regelrecht mit dem Liebster Award überhäuft wurden, wurden die „Regeln“ etwas angepasst. Aus Regeln wurde vielmehr ein Leitfaden.

Ein Leitfaden für die Nominierten

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat stellt.
  3. Nominiere eine beliebige Anzahl Blogger für den Liebster Award. (Natürlich nur, wenn sie dem Ganzen vorher zugestimmt haben).
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel.

11 Fragen – 11 Antworten

Bevor ich mit meinen Antworten loslege, möchte ich mich bei Nina ganz herzlich für die Nominierung bedanken. Auch wenn mein erster Gedanke: „Oh Schreck, jetzt geht das mit den Kettenbriefen los!“ war, so habe ich mich doch gefreut. Denn eigentlich bedeutet es ja, dass die Welt (ok, Nina) Notiz von mir genommen hat und mein Blog vielleicht doch schon dem Einen oder Anderen bekannt ist.

Nun die Antworten auf Nina’s Fragen:

#1: Woher kommt der Name deines Blogs?

Gute Frage. Ich wollte schon immer mal eine Homepage erstellen. Ich habe dann im Internet recherchiert, wie das Ganze anzugehen ist. Mit der Zeit und nach stundenlangem recherchieren bin ich dann zu der Überzeugung gekommen, dass ein Blog wohl besser zu mir passt, als eine Homepage. Dann musste ein Thema her und mein erster Gedanke war: Reisen mit Kind, also „Wir auf Reise“.

#2: Was ist dein liebster eigener Blogartikel?

Ich denke es ist: „Meine Bucketlist – eine Liste voller Träume“. Warum? Weil ich mir meine Bucketlist einfach nicht oft genug durchlesen kann und dabei jedes Mal in Reiseträumen versinke.

#3: Was ist deine schönste Begegnung auf Reisen gewesen?

Ich hatte schon sehr viele schöne Begegnungen, aber die schönste war wohl 2014, als wir meine bis dato unbekannte Familie in Amerika getroffen hatten.

#4: Was magst du nicht auf Reisen?

Unfreundliche Menschen, Jetlag, schlechtes/billiges Essen, zu große Hitze, Krankheit, Kriminalität.

#5: Wie findest du deine Reiseziele?

Mich überkommt regelmäßig Fernweh und dann beginne ich in Reisekatalogen und Zeitschriften zu schmökern, bis mir wieder ein geeignetes Reiseziel unterkommt. Wenn meine Familie meinen Plänen zustimmt, geht es an die Feinplanung und Buchung.

#6: Was macht dich glücklich auf Reisen?

Das Meer, schöne Landschaften, freundliche Menschen, gutes Essen, meine Familie.

#7: Wie reist du am Liebsten und warum? Alleine, in der Gruppe, mit Freunden oder Familie?

Familie – ganz einfach, weil es für mich einfach nicht mehr ohne geht. Früher auch gerne mit Freunden, aber davon sind wir mittlerweile abgekommen. Es ist einfach unkomplizierter, wenn wir alleine als Familie reisen.

#8: Worauf legst du Wert bei deinem Blog und deinen Artikeln?

Puh, schwierige Frage. Ich würde sagen, auf das Gesamtbild und darauf, dass alles intuitiv ist. Außerdem versuche ich auch immer, ich selbst zu bleiben. Hört sich einfach an, ist es aber nicht, da ich noch in der Findungsphase bin, was meinen Schreibstil angeht.

#9: Was ist dein liebstes Reiseziel?

Momentan würde ich ganz klar Nordamerika und Kanada als mein liebstes Reiseziel benennen. Warum? Weil es mit Kind super einfach zu bereisen ist, weil es einfach riesig ist und wir in den nächsten Jahren noch viele Reisen dorthin unternehmen können, weil ich dort Familie habe, weil ich das Meer und die tollen Landschaften liebe und weil die Amerikaner so superfreundlich sind.

#10: Was ist dein größtes Wunschziel?

Namibia. Wir wollen warten, bis unser Sohn 10 oder 12 ist und dann werden wir sicher gemeinsam hinreisen. Warum warten? Weil ich möchte, dass er es in vollen Zügen genießen kann und sich auch sein Leben lang daran erinnern kann. Außerdem ist es mir momentan einfach noch zu gefährlich und ich möchte keine Highlights verpassen wegen möglicher Altersbeschränkungen.

#11: Warum bloggst du?

Die Frage habe ich größtenteils schon unter #1 beantwortet. Hinzufügen kann ich noch: weil es mir Spaß macht und weil ich schon viel von anderen Blogs gelernt habe und nachlesen konnte und weil ich mich mit meinem Blog dafür revanchieren möchte.

Ich nominiere für den Liebster Award

Regina von „Dastoa“, weil wir uns schon eine Weile kennen und weil ich ihr Empfehlungsportal sehr nützlich finde.

Helen von „Miles-and-Kids“, weil ich ihren Blog interessant finde und sie tolle Tipps zum Thema Reisen mit Kind hat.

Meine Fragen an die Nominierten

  1. Um was geht es in deinem Blog?
  2. Warum heißt dein Blog, wie er heißt?
  3. Was ist dein nächstes Ziel, deinen Blog betreffend?
  4. Wohin geht deine nächste Reise und warum?
  5. Mit welchen Tools planst du deine Reisen?
  6. Thema Heimatliebe: was bedeutet Heimat für dich? Wo ist deine Heimat?
  7. Berge oder Meer, was magst du lieber und warum?
  8. Was wünschst du deinen Kindern?
  9. Was ist dein Beitrag für eine bessere Welt?
  10. Was macht dich glücklich? Was brauchst du zum Glücklichsein?
  11. Was macht dich traurig oder wütend?

So, jetzt freue ich mich schon auf eure Antworten.

 

 

4 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Regina von dastoa 16. April 2017 - 14:25

Liebe Charnette,
vielen Dank für die Nominierung. Ich finde es immer sehr interessant etwas Einblick in das Blogger-Leben der „Anderen“ zu erhalten. Dazu waren diese Fragen sehr hilfreich.

Liebe Grüße
Regina

Reply
Charnette von Wir auf Reise 16. April 2017 - 17:03

Liebe Regina, ich danke dir, dass du die Nominierung angenommen hast und freue mich schon sehr auf deine Antworten. Herzliche Grüße, Charnette

Reply
Nina 16. April 2017 - 15:21

Hey Charnette, danke für den schönen Artikel. Es war toll mehr zu erfahren und ich freue mich auf viele neue Artikel von dir! Liebe Grüße, Nina

Reply
Charnette von Wir auf Reise 16. April 2017 - 17:02

Liebe Nina, vielen Dank für die Nominierung und deine 11 Fragen. Wir lesen voneinander. 🙂
Viele Grüße, Charnette

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten zu. Weitere Infos siehe Datenschutzerklärung. Bitte beachte: Dein Kommentar wird von uns geprüft und anschließend freigegeben.

Diese Webseite nutzt Cookies und Google Dienste, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Zugriffe auf die Website zu analysieren und um das Nutzererlebnis zu optimieren. Die Datenverarbeitung erfolgt im Einklang mit der DSGVO. Einverstanden Zur Datenschutzerklärung